Abgeschnittene Hände und Penisse: Urväter der Statistik

Im gesamten Altertum wird man empirisches Erheben von Daten nach ausgefeilter Methode ebenso wenig finden wie eine Auswertung der Daten zum Zwecke wissenschaftlicher Darstellung, Analyse, Prognose und um Politikern und Verwaltern Orientierungs- und Entscheidungshilfe bereit zu stellen. So weit ich sehe, ermittelte man etwa nicht, unter welchem Pharao die meisten Feindeshände und -penisse nach geschlagener Schlacht gesammelt wurden, ob es signifikante Korrelationen zwischen deren Menge und der allgemeinen ökonomischen Entwicklung in Ägypten oder der Qualität der Bewaffnung der pharaonischen Truppen gab.

Zählen und Notieren abgetrennter Feindeshände und -penisse. Zweiter Hof im Totentempel des Ramses III., Medinet Habu

Immerhin hatte das sorgfältige, offizielle zahlenmäßige Erfassen und Dokumentieren von sonstigen Mengen offenbar vor allem bei der Festsetzung von Tributen und Abgaben aller Art sowie bei der Verteilung landwirtschaftlicher Produkte durchaus administrative Funktion.

Detail: Haufen abgeschnittener Penisse mit Penissammler

Speziell die Zahlen der abgeschlagenen Feindeshände und -penisse erfüllten andere, gleichwohl durchaus politische Zwecke. Denn sie finden Eingang in den Lobpreis des Pharaos und halfen auf diese Weise mit, dessen Herrschaft zu rechtfertigen und stabilisieren. Eine solche panegyrische Funktion der Statistik besteht bis heute, etwa wenn sich Verwaltungen, Parteien, einzelne Politiker*innen und Wirtschaftsbosse mit beeindruckenden Zahlen schmücken.

Detail: Haufen abgeschnittener Hände, deren Anzahl von einem Schreiber gerade notiert wird. Dieses Bild und die beiden davor werden unter anderem Gesichtspunkt interpretiert in „Ritualszenen und Bürokratie

Die Alten Ägypter begnügten sich offenbar nicht damit, den körperlichen Funktionszusammenhang durch das postume Abtrennen der für Lebenserhaltung und Fortpflanzung entscheidenden Teile auch symbolisch zu vernichten. Mit dem protostatistischen Erfassen der Leichenteile wurden die gegnerischen Kriegsopfer noch im Tode dem Regime der pharaonischen Verwaltung unterworfen. Ähnliches betreibt auch heutige Statistik, sofern sie zugleich immer eine Aneignung des Erfassten durch die staatlichen Gewalten oder sonstige Auftraggeber bedeutet und zur Aufführung bringt.

Kaiserhaus und Bürgermeister am Beginn eines offiziellen Wiener Statistikwerks zur Feier der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s